Bildung und Betreuung

Pädagogischer Mittagstisch

Leitung: Johanna von Garrel, Cornelia Scheller, Guido Jess

Der „Pädagogische Mittagstisch“ ist ein Angebot für Schüler/-innen von der 1. bis zur 4. Klasse. Aufnahmebedingungen sind schulische Probleme, als auch Schwierigkeiten im Sozialverhalten.
Das Projekt findet von Montag bis Donnerstag von 12.30 bis 17.00 Uhr statt. Der Großteil der Kinder wird mit unserem Bus von der Schule abgeholt. Danach wird ein gemeinsames Mittagessen eingenommen. Anschließend beginnt die einstündige Hausaufgabenhilfe.
Die Kinder werden von qualifizierten Ehrenamtlichen und 2 festangestellten Fachkräften betreut. Im Schnitt kümmert sich ein/-e Betreuer/-in um 2 Kinder, so dass eine individuelle Betreuung gewährleistet ist. Nach den Hausaufgaben beginnen die verschiedenen AG`s (z.B. Kunst), zu denen sich die Kinder verbindlich anmelden müssen. Um 17.00 Uhr werden die Kinder dann von ihren Eltern wieder abgeholt.
Auf Grund der vielschichtigen Probleme ist die Zusammenarbeit mit den Eltern notwendig. Dazu werden Elternabende veranstaltet, als auch Einzelgespräche geführt.


Ready? – For Life! – DAS Babyprojekt im Landkreis Gifhorn!

Leitung: Martin Neuhäuser

Das Projekt „Ready? – For Life!“ richtet sich an Schüler und Schülerinnen ab der 9. Klasse in der Stadt und dem Landkreis Gifhorn. Mit einem fast lebensechten Säuglingssimulator können Jugendlichen erfahren, was es bedeutet Eltern zu sein. Die Projektwochen werden von zwei Fachkräften nach Absprache mit der Schule durchgeführt. Die Projekte werde entweder in der Schule durchgeführt oder in unserem Jugendhaus.

Folgende Ziele werden mit dem Projekt verfolgt:

  • Junge Menschen für verantwortliche Elternschaft sensibilisieren
  • Entscheidungshilfen für eigene Lebensentwürfe entwickeln
  • Partnerschaft, Kindererziehung, Liebe und Respekt thematisieren
  • Familiärer Gewalt vorbeugen

Weitere Themen sind u.a.: Elternstress  sowie Drogen- und Medikamentenmissbrauch während der Schwangerschaft.

Die individuelle Anpassung der Projektwoche an Schulvorgaben ist möglich, sprechen Sie uns an!

Der Landkreis Gifhorn finanziert ein Kontingent an Projekten pro Jahr, so dass das Angebot kostenfrei an Schulen angeboten werden kann.

Wir beraten Sie zu den Fragen rund um das Projekt und dessen Einbindung in den Lehrplan. Gerne stellen wir das Projekt auf Eltern-, Schüler- oder Lehrerveranstaltungen vor.

Zum Flyer


Spielkreis für Kinder ab 2 Jahren

Von Mittwoch bis Freitag, zwischen 8:45 Uhr bis 11:45 Uhr trifft sich der Spielkreis.

Es ist eine Gruppe ohne Eltern, die sich 3-mal in der Woche für 3 Stunden treffen.
Hier wird gesungen, gespielt, gelacht und mit unterschiedlichen Materialien gebastelt
und gemeinsame Vorhaben geplant.

Diese Erfahrungen unterstützen die Entwicklung ihres Kindes.
Das steigert die kognitiven Fähigkeiten und erleichtert die Eingliederung in den Kindergarten.

  • Monatsbetrag: 75,00 Euro
  • Kleingruppe
  • Geleitet wird die Gruppe von einer staatlich anerkannten Erzieherin

Über die Geschäftsstelle kann der nächste Termin erfragt werden und
auch die Anmeldung getätigt werden.


Netzwerk Familienförderung

Patenschaften für Grundschulkinder

Das Netzwerk Familienförderung ist ein Zusammenschluss von Lehrerinnen, Hebamme, Sozialpädagogin sowie ehrenamtlich engagierten Menschen.

Wir vermitteln, koordinieren und unterstützen Patenschaft zu Grundschulkindern. Aufgabe eines Paten ist es, ein Patenkind regelmäßig an einem Nachmittag pro Woche zu betreuen und zu fördern. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Unternehmungen wie Frühstück, Grillfest oder einen jährlichen Ausflug. Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer oder informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch.

Zum Fyler.


Jugendbaustelle Fachwerkhaus

Partizipationsprojekt für Kinder und Jugendliche

Die Jugendbaustelle  –  als Bildungs- und Erlebniswerkstatt –  baut gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus Gifhorn sowie europäischen Partnerstädten ein altes Fachwerkhaus aus der Region wieder auf. Nach Fertigstellung wird der Kinderschutzbund in diesem neuen Jugendhaus Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangebote für die 10 -18 Jährigen in der Stadt Gifhorn anbieten. Der Aufbau des Hauses  ist eine persönlichkeitsbildende, sinnstiftende kulturelle Gemeinschaftsarbeit  und hat folgender Zielsetzung:

  • Förderung und Stärkung der persönlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Projekten und Entscheidungen in ihrem direkten Lebensumfeld
  • Baugeschichtliche und ökologische Bildungsarbeit zur Wertschätzung vorhandener Ressourcen in der Region
  • Europäische Jugendarbeit als Beitrag zum interkulturellen Dialog

 Die Jugendbaustelle hat in einem Zeitraum von 8 Jahren Bau- & Handwerkworkshops für Kinder und Jugendliche angeboten. Die Vielfalt der Bauprojekte ermöglicht es, ganz unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen:

  • Schüler der Gifhorner Schulen und Schüler aus europäischen Partnerstädten und Gemeinden
  • Kinder des pädagogischen Mittagstisches
  • Jugendliche mit beruflichen und sozialen Eingliederungsbedarf
  • Firmen, Förderer, Senioren

Insgesamt haben über 300 Freiwillige geholfen das Haus aufzubauen. Nicht alle Gewerke konnten in Eigenleistung durchgeführt werden; von einem Teil der Fördermittel werden auch heimische Handwerksfirmen beauftragt (z.B. Fenster, Türen, Estrich, Haustechnik).

Seit Herbst 2015 wird das Erdgeschoss genutzt, die Fertigstellung des Gesamtprojekts erfolgt 2019 mit einem großen Einweihungsfest.